Fehlhaltung = Nervenreizung = Schmerz » Ausgleichsbewegung » funktioneller reflektorischer Schmerz » Haltungs- / Bewegungsschäden » Überlastung = verstärkter Schmerzimpuls » chronischer Schmerz » Gehirn speichert Ausweichbewegungen, der Schmerz kann verschwinden, die chronische Überbelastung bleibt.

Dies führt zur endgültigen Reduzierung der Beweglichkeit. Chronische Schmerzen führen zu
 irreversiblen Fehlhaltungen, da Muskeln verkürzen, Gelenkspalte verengen und Knorpel- / Knochenabrieb zu Arthrose führen. Muskelruhigstellung (z.B. Gips) führen nach 1 Woche zu ca. 20%, nach 2 Wochen zu ca. 30% Verlust der Muskelkraft.

Unsere Muskeln ruhen nie, sie vibrieren und pumpen so das Blut u.a. zur eigenen Versorgung aus den großen Gefäßen, die vom Herz versorgt werden. Sogar Kopf- und Gesichtsmuskeln versorgen das Gehirn zusätzlich mit Blut. Sie dienen nicht dem netten Lächeln. Darum auch das Stirnrunzeln beim Nachdenken.

Die Mechanismen des eigenen Körpers, wie Blutversorgungsfunktionen der Muskeln und körpereigene Elektrizität der Zellen u.a. nutzen die

Ergotherapeuten und Physiotherapeuten der Praxis für Physio- & Ergotherapie Evelyn Duggert in ihren Therapien im "Kampf" gegen die Schmerzen.

Prüfen Sie ihre Körperhaltung: Auf dem Boden liegend sollten die gesamte Wirbelsäule sowie die Schultern locker aufliegen. Schließen Sie Ihre Augen!

UND? Was spüren Sie?

Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schwindel

Muskel-, Gelenk- und Gliederschmerzen

Training der Muskulatur, auch zur Vorbereitung von Operationen

Lassen Sie sich von unseren geschulten Therapeuten beraten!

Evelyn Duggert und Karsten Richter

Unsere Praxisräume